Rüde *Demos*   Langzeitinsasse im TH WR   (01.2010 bis 10.2014)

Rasse: Mischling
Grösse: mittel/groß 
Alter: ca. 11 - 12 Jahre 
Kastration: nein
Grund für Aufenthalt im TH: Abgabetier 

Wesen: Demos hatte bei einer Firma als Wachhund gearbeitet. Die Firma ist geschlossen worden und der arme Demos ist im TH gelandet, um den Hals eine dicke Kette. Anfangs konnte er sich mit dem Zwingerleben gar nicht anfreunden und war sehr nervoes und unruhig. Nach der (viel) zu langen Zeit im TH ist er ruhig geworden. Er lebt ganz friedlich in seinem Rudel, u.a. mit Fusher. Zu den Menschen ist Demos sehr freundlich, gehorsam und kontaktfreudig. Er ist immer sehr dankbar fuer jegliche Zuwendung und blueht dann richtig auf. Wie (fast) alle Langzeitinsassen ist Demos uebergewichtig. 



Rettungspate
Christoph Wawersig, 40 €
 
-> übertragen auf Ruda

Da es uns trotz intensiver Bemühungen leider nicht gelungen ist, für den armen Demos einen Platz hier in D zu finden, haben wir Iwona gebeten, in PL nach einer privaten Pflegestelle für ihn zu suchen. Das haben die Freiwilligen tatsächlich geschafft und der liebe Demos durfte am vergan- 
genen WE (18./19.10.2014) nach fünf langen Jahren endlich das TH ver- 
lassen. 
Wir als Verein haben die Zusage gegeben, alle anfallenden TA-Kosten für Demos zu übernehmen, so wie es bei unseren Pflegehunden üblich ist. Darüber hinaus übernehmen wir auch die Kosten für das Spezialfutter, das Demos momentan benötigt.
Dies ist für uns definitiv eines der schönsten Happy Ends der letzten Jahre.

Erste Infos

Demos ist absolut stubenrein! Auf Kommando macht er Sitz und auf der Lauer liegen. Dem Herrchen und Frauchen folgt er auf Schritt und Tritt.
Weitere Fotos von Demos'chen, die jeweils bei den gemeinsamen TA-Besuchen entstanden sind...

 

zuletzt am 10. Januar 2015 ..

Viele neue,süße Fotos von einem glücklichen Demos...

 Demos mimt den Babysitter .... Wir sind sehr gerührt.

 

Nachfolgend die ausführlichen Berichte von Iwona zu Demos...
04.05.16
Heute Nacht musste Demos dringend ins Krankenhaus gebracht werden. 
Er ist zur Beobachtung im Krankenhaus geblieben. Es fing damit an, dass er sich verschluckt hat. Im Krankenhaus hat man u.a. Magenspuelung ge-macht. Sobald ich mehr erfahre gebe Bescheid.

05.05.16

Demoschen ist wieder zu Hause. Es geht ihm besser, aber noch nicht ganz gut. 
Gabrysia ( Pflegefrauchen von Demos ) hat folgendes erzaehlt: 
Das Herrchen von Demos ist nachts zurueckgekommen, Demos hat sich riesig gefreut und er hat vor Freude sehr viel 'getanzt'. Dann ist er von der ganzen Aufregung durstig geworden und hat Wasser getrunken. Dabei hat er sich verschluckt. Kurz danach wollte er erbrechen, aber es ging nicht. Demos hat angefangen laut vor Schmerzen zu schreien. Sein Bauch ist innerhalb von ein paar Minuten sehr, sehr gross geworden, wie mit Luft aufgeblasen. Dann hat Gabrysia ihn in die Klinik gebracht. 
In der Klinik hat er sofort Magenspuelung gekriegt, Medikamente etc. Es wurde Blut im Magen festgestellt. Ich warte noch auf die Zusendung der Bahandlungsbeschreibung aus der Klinik. Aber wenn ich das richtig verstanden habe, Demos stand kurz vor Magendrehung. Das war der letzte Moment. 
Der Arzt hat strenge Diaet verordnet. Demos kann jetzt nur Miniportionen bekommen (Brei) und auch wenig trinken. Er bekommt weiterhin die Medikamente (Spritzen). 
Gestern hat sich Demos gefreut wieder zu Hause zu sein, aber er war sehr erschoepft. Er lag nur und wollte gestreichelt zu werden. Gabrysia hatte gestern den Eindruck, dass der Bauch von Demos immer etwas aufgeschwollen ist. Heute Abend erkundige ich mich und gebe Bescheid wie es heute dem lieben Opi geht. 

 

Am frühen Nachmittag des 06. Mai rief uns eine völlig aufgelöste Iwona an. Sie berichtete, dass Demos wieder in der Klinik sei und entweder direkt operiert oder sofort eingeschläfert werden müsse. Er hatte nun doch eine Magendrehung, zudem war die Milz tumorös und in Mitleiden-schaft gezogen. Sie fragte, ob wir in der Lage seien, die nicht unerheb-lichen Kosten (OP, stat. Behandlung, Medikamente, etc.) zu übernehmen.
Es war uns zu diesem Zeitpunkt bereits klar, dass wir ohne die Hilfe unserer treuen Spender außerstande sein würden die Kosten zu tragen, aber trotz der "nur" 50/50 Chance konnten wir uns auch zu keinem NEIN entschließen. Gerade Demos hatte es so sehr verdient, sein endlich glückliches Leben weiterführen zu dürfen. Knapp 5 Jahre saß er völlig chancenlos im TH Wroclaw, und die Jahre davor musste er als Wachhund dienen. 
Wir bitten daher ganz, ganz herzlich um Unterstützung bei der Bewältigung der hohen Kosten. Vielen Dank!


06.05.16

Demos ist wieder in der Klinik, sein Zustand hat sich heute morgen ver-schlechtert. Die sehr lange und schwere OP hat sich beendet. Das war nicht nur eine Magendrehung, aber auch Milzdrehung. Der Zustand von Demoschen ist sehr schwer, aber er lebt. Die naechsten 72 Stunden
wurden durch die Aerzte als kritisch und entscheidend bezeichnet. Ich werde berichten. Ich danke vom Herzen fuer Eure Hilfe. 

07.05.16Habe gerade noch mal mit der Klinik telefoniert:

Demos lebt, sein Zustand ist weiterhin sehr schwer und die Prognose sehr vorsichtig. Er balanciert leider zwischen dem Leben und Tod. Hoffentlich kaempft er weiter. Unser Opi ist bewusst, aber sehr, sehr geschwaecht. Das Kontrollblutbild ist eigentlich ok. Er liegt ganze Zeit unter dem Tropf, Gsd die Nieren funktionieren, weil er schon Pipi gemacht hat. Bitte 
weiter die Daumen fuer unseren lieben Opi druecken. Er braucht das jetzt so sehr wie nie zuvor. 

08.05.16

Die Aerzte haben uns zum ersten Mal ein bisschen Hoffnung gegeben. Demos ist immer noch schwach, aber er kaempft muehsam weiter und gibt sich nicht auf. Unglaublich ist der Hund! 
So eine riesengrosse Lebenslust, er hat endlich jemanden, fuer den er leben will und fuehlt sich geliebt. Wenn alles so weiter geht, kann Demos morgen am Abend die Klinik verlassen.

09.05.16

Unseres Schaetzchen Demos hat vor kurzem die Klinik verlassen. Diese schwere Kampf hat er gewonnen, aber den ganzen Krieg noch nicht. Jetzt haengt alles davon ab ob ueberhaupt und wie sein Magen funktioniert. Die Aerzte sind sehr vorsichtig. Morgen frueh muss Demos noch mal in die Klinik zur Kontrolluntersuchung. Morgen erfahren wir auch wie soll die Weiterbehandlung ablaufen. Morgen bekommen wir auch die Rechnung. Heute schon haben die Aerzte ein Verbot fuer Trockenfutter gegeben. Demos darf nur Nassfutter - Gastro Intestinal (von Royal Canin oder Hill's Prescription) essen. Vor kurzem hat Demos von Euch 2 Saecke Senioren-futter zugeschickt bekommen. Dieses Futter darf er auf gar keinen Fall mehr essen. Ein Paar Portionen davon hat Demos vor seiner Erkrankung 
schon gegessen, der zweite Sack ist ungeoeffnet. Was sollen wir damit machen ? Z.B An Euch zurueck schicken, damit es ein anderen Hund be-kommen kann, oder Kasia Gnadenhof abgeben ? Oder sollen wir ver-suchen das Futter zu verkaufen und dafuer das dringend erforderliche Nassfutter kaufen ? 
Gabrysia und Piotrek (Pflegeeltern von Demos) bedanken sich bei Euch vom ganzen Herzen dafuer, dass ihr das Leben von Demos gerettet habt. Ohne eure schnelle Reaktion und finanzielle Hilfe haette Demos sterben muessen. Ich bin Euch sehr dankbar, ohne Euch waere es fuer uns kaum machbar, meinen geliebten Demos zu retten. 

10.05.16

Ich habe gerade von der Klinik die Rechnung zugeschickt bekommen. Fuer die Diagnostik, Operation, Hospitalisierung, Behandlung von Demos hat die Klinik insgesamt 2295 Pln berechnet. Es ist sehr viel Geld . Bitte um Verstaendnis und Verzeihung, dass ich dem Verein mit meinen Hilfe-ruf ein grosses finanzielles Problem bereitet habe.

11.05.16

Unser Opi Demos war heute in der Klinik zur Kontrolluntersuchung: Blutbild ok , OP-Wunde heilt langsam aber gut, keine Entzuendung, kein Fieber, Kot und Urin setzt er ab, kein Erbrechen, er frisst und trinkt gern. Es ist noch zu frueh um zu sagen , dass die Gefahr entgueltig vorbei ist, aber sein Zustand ist nicht schlecht. Besonders wenn man sein Alter und die Schwere der OP beruecksichtigt. 
Jetzt hat Demos den naechsten Termin erst nach 10 Tagen nach der OP - naechste Kontrolle und Naht ziehen. Fuer heute gibt es keine Rechnung, Gabrysia hat die Kosten privat bezahlt. 
Wenn es um das Futter geht: 
1 Sack vom Trockenfutter, der bereits geoeffnet war, hat Gabrysia gegen Nassfutter mit einer Bekannten umgetauscht. Den 2. Sack tauschen wir auch noch um. 
Das Nassfutter Gastro Intestinal in Dosen von Royal Canin ist wesentlich teurer als Trockenfutter, das Demos bis jetzt gegessen hat. Lt. den Aerzten muss Demos mindestens 4-6 Wochen dieses Nassfutter bekommen. Dann, wenn alles ok ist, kann er wieder auf das Trockenfutter umgestellt werden.
Demos wiegt jetzt ca. 22 kg, also er braucht 2 - 2,5 Dosen a 400 gr pro Tag. Der Vorrat fuer 6 Tage (sparsam gerechnet) also 12 Dosen, kosten bei uns im Krakvet (Zooplus hat die Dosen nicht im Angebot) 150 PLN. Pro Monat kostet das also zusammen ein kleines Vermoegen. 
Da der Verein bereits ein Vermoegen fuer die Lebensrettung von Demos-chen ausgegeben hat, habe ichdie Kollegen aus TOZ Wrocław um die Hilfe bei der Nassfutteranschaffung gebeten. Die Kollegen aus TOZ sind wie immer hilfsbereit und haben zugesagt. Je nach der Moeglichkeit, je nach-dem wie viel Geld sie zur Verfuegung haben, kauft TOZ einen kleinen Vor-rat vom Nassfutter fuer Demos.

 

Iwona schrieb am 23.05.2016

Liebes Demoschen geht es gut, aber die OP war fuer ihn eine grosse Belastung. Er schlaeft jetzt viel, geht nur kurz Gassi. Demos war in-zwischen in der Klinik zum Naht ziehen und Kontrolluntersuchung. 
Die OP-Wunde heilt zu aber den Schutzkragen muss er weiterhin tragen (sonst leckt er die Stelle zu viel).
Er hat guten Appetit, die Dosen schmecken ihm besonders gut und tun ihm auch gut. Hoffentlich bleibt es auch so, damit der liebe Opi das glueckliche Leben noch ein bisschen geniessen kann.

28.05.2016

Demos geht es gut. Er muss den Maulkorb tragen, weil waehrend der Gassirunde verhaelt er sich wie ein "Staubsauger" - alles was er findet will er sofort aufessen...!

 

Endlich ist die O.P. Wunde vollständig zugeheilt und Demoschen geht es wieder richtig gut ... -:) Zwei neue Fotos vom 15.06.2016.

11.01.2017

Gabriela berichtet, dass es Demoschen gut geht. Bei der grossen Kaelte bleibt er lieber zu Hause und schlaeft.

 

Fotoalbum von Demos...
https://drive.google.com/drive/folders/12pQjaLZdToUaLsHGp04OOBzjBe2N3pEO

Iwona schrieb am 16.06.18

Hallo Henrike und Maria, ich habe schlechte Nachrichten. Gestern Abend habe ich von  Peter, Demoschen Herrchen Anruf bekommen. Demos baut ab und wird immer mehr senil. Die Treppen bereiten ihm schon derart Probleme, dass Peter ihn tragen muss (auf der geraden Ebene kann er noch laufen). Manchmal vergisst Demoschen , dass man um zu leben  auch essen und trinken muss. Peter muss ihm in der Situation ein bisschen von der Hand geben, nach dem ersten oder zweiten Schluck kommt der Appetit zurueck und Demos frisst und trinkt. Es ist schon passiert, dass Demos im Schlaf Kot abgesetzt hat. Aber das Pinkeln scheint total ausser Kontrolle zu sein. Demos pinkelt nicht nur im Schlaf, sondern auch beim Sitzen, Laufen etc. Er pinkelt mehr und oefters als sonst. Peter ist deswegen beunruhigt und er hat Demos zum TA gebracht. Es  wurde die Blut- und Urinuntersuchung gemacht. Die Resultate werden erst am Montag fertig sein. Mal sehen, ob die Probleme sind 'nur " altersbedingt oder ob die Nieren bzw. Blase krank sind. Sobald ich neue Infos von Peter bekomme, melde mich. LG Iwona 

Iwona schrieb am 18.06.18

Habe gerade mit Peter tetefoniert. Die Resultate sind fuer so einen alten Hund erstaunlich gut,  bis auf die  drei Werte rote Blutkoerperchen, Haemoglobin  und Haematokrit. Die Werte  sind unter dem Normbereich und das bedeutet, dass Demos wieder Anaemie hat. Die Untersuchungen haben auch erwiesen, dass die Nieren-Blasenkrankheit ausgeschlossen  werden kann. Laut der Aerztin ist das Alter und die nebeneinander bestehende Demenz  fuer alle Beschwerden  verantwortlich. Sie hat Medikamente  verordnet:

1/ Hemovet  - Eisenpraeparat mit Vitaminen fuer Anaemie 2/ Canergy  (aehnlich wie Karsivan) fuer die bessere Gehirndurch-blutung, in der Hoffnung, dass es bei der Demenz ein bisschen hilft.

In zwei Wochen soll Peter mit Demos zur Kontrolluntersuchnung kom-men. Sobald ich die Rechnungen von Peter bekomme, schicke ich die zu. Ausserdem soll Peter fuer Demoschen "Ueberallpissenprobleme" die Hundewindeln ausprobieren, ob Demos ueberhaupt  damit zurecht kommt.
Peter hat auch viel ueber Demoschen erzaehlt. Einerseits sind das lustige Geschichten, andererseits sind sie traurig, weil die Demenz schrecklich ist..., z. B. Demos verwechselt den Kamin mit der Hundehuette (keine Verbrennungsgefahr weil es nur eine Attrappe ist). Er geht einfach darein und legt sich hin und schlaeft. Das wichtigste ist, dass Peter Demos sehr liebt und kuemmert sich um ihn so gut wie er nur kann.

 

Iwona schrieb am 02.07.18

Dem Demoschen  geht es schlechter. Demos hat keinen Appetit , ist ganz apathisch, er kann und will  nicht  aufstehen und zeigt , dass er Schmer-zen hat. Peter hat ihn heute  notgedrungen zum Arzt gebracht. Demos wurde untersucht. Die Untersuchung hat ergeben, dass Demos langsam das Gefuehl in Hinterlaufen verliert und der Muskelschwund fortschreitet. Die Aerztin meint, dass Demos  auch Hueften/Wirbelsaeule Schmerzen hat. Es wurde kein RTG etc gemacht um Demos nicht zu belasten, die Aerztin  hat ihm erstmal nur Schmerzmittelspritze gegeben. Peter soll ihn beobachten und morgen zur Kontrolle kommen. Je nach dem wie sich Demoschen nach der Spritze fuehlt, wird morgen bezueglich der Weiter-behandlung entschieden. Hoffentlich kann man ihm noch helfen. Peter ist total zusammengebrochen .... 
Ich habe auch Angst, dass wir bald Demos verlieren, dass er langsam dahingeht. Ich melde mich sobald ich neue Infos bekomme.  

 

Iwona schrieb am 03.07.18
Nach der heutigen Kontrolle hat die Aertztin entschieden, dass Demos nur die  Schmerzmittel zwei Wochen lang einnehmen soll. Sie will sehen wie weit " nur " die Schmerzmittel helfen ohne  die gleichzeitige Einfuehrung der Steroide. Ab morgen bekommt Demoschen keine Spritzen mehr, sondern die Schmerztabletten. Die Fahrerei zum TA und zurueck ist eine Belastung und Stress fuer ihn. Zusaetzlich hat Demos eine "Vitaminbom-ben " Spritze bekommen. Peter erzaehlte , dass Demos gestern Abend nach der Spritze ein bisschen gegessen hat und in der Nacht  ruhig und tief geschlafen hat (sogar geschnarcht). 

Heute scheint etwas besser zu sein  - Demos hat, zwar  erst Nachmittag aber immerhin, eine normale Portion Futter (mit Wurst ) gegessen und er war zwei Mal draussen und ist ein bisschen gelaufen. In der Situation, in der Demoschen ist, muss man sich ueber die kleinsten positiven Sachen freuen. Peter tut das und freut sich ueber Demos jeden Schluck, jeden Schritt und jeden naechsten  Tag zusammen mit ihm. Ich werde weiter berichten.

Iwona schrieb am 28.07.18

Dem Demos geht es wieder schlechter, er hat starken Durchfall mit Blut-spuren. Peter hat ihn heute wieder zum TA gebracht. Der TA hat ihm Antibiotika und Entzuendungs- und durchfallhemmende Arzneien gege-ben. Fuer Montag ist die Kontrolle und Ultraschall geplant. Melde mich sobald neue Infos kommen. 

 

Iwona schrieb am 31.07.18

Die Behandlung hat Gsd gute Resultate gebracht. Demos hat keinen Durchfall mehr, der Kot ist wieder normal, ohne Blutspuren. Die Ultra-schalluntersuchung  der ganzen Bauchhoehle ist ohne Befund, keine Tumore. Der After ist auch ok. Die Blutspuren im Kot sind wahrscheinlich mit dem starken Durchfall verbunden, es sind dabei einige Blutgefaesse geplatzt.  

 

Iwona schrieb am 18.08.18

Bitte um Futterbestellung fuer Demoschen. Demos hat schon seit einigen Monaten keinen guten Appetit mehr und frisst wesentlich weniger als vor-her. In der letzten Wochen ist die Appetitlosigkeit ein Problem geworden. Wenn Demos ueberhaupt etwas fressen will, dann frisst er nur eine kleine Menge und mehr will er nicht. Demos hat deswegen stark abgenommen, er wog ca 27 kg, jetzt wiegt er nur ca.20 kg. Peter ist sehr besorgt, dass Demos verhungert. Demos frisst fast kein Trockenfutter mehr. Peter gibt ihm nur die Dosen oder kocht fuer ihn. Bitte also kein Trockenfutter mehr bestellen sondern nur Nassfutter.
Peter war beim TA und hat die Medikamente und 2 Dosen Gastro Intesti-nal (der Vorrat ist alle) gekauft. 

 

Iwona schrieb am 21.08.18

Ich befuerchte , dass wir keine Dosen mehr brauchen... Demos Zustand hat sich ploetzlich radikal seit gestern verschlechtert. Solche Krise hatte der Arme noch nie gehabt. Ich weiss nicht, ob Demos es  noch schafft. Bin staendig im Kontakt mit Peter. Melde mich...

 




Die letzte Krise hat Demos leider nicht mehr überwunden. Sein Körper war durch die vielen Krankheiten gezeichnet und hatte keine Kraft mehr. 

Wir alle sind sehr, sehr traurig, insbesondere aber Demos Herr-chen Peter, der ihn über alles geliebt hat. Wir danken ihm und seiner Frau Gabriela für die wunderbaren (fast) vier Jahre, die sie Demos geschenkt haben, die ganz sicher die schönsten seines Lebens waren.

R.I.P.  - wir werden dich nie vergessen. 

 

 



Tierarzt-/Klinik-Beh.

Betrag

Medizinpaten

RG vom 14.11.14
RG vom 25.11.14 
RG vom 10.01.15 

über 200 zl = 50 € 
über 230 zl = 57,50 €
über 50 zl = 12,50 €

Nils Schakala, 28 €
Sabine Schmidt, 25 €
Barbara Paul, 50 €
G. u .T. Both, 13 €
Barbara Paul, 4 €
komplett

RG vom 17.02.15 
RG vom 27.04.15 

über 200 zl = 48,38 € 
über 130 zl = 33,33 €

Kathar. Mak, 15,54 €
G. Schmaderer-Scheffler, 66,17 €
komplett

RG vom 12.09.15 
RG vom 26.09.15 
Rg vom 10.10.15 

über 260 zl = 62,60 €
über 175 zl = 41,65 €
über 120 zl = 28,22 €

Anonym, 132,58 €
komplett

RG vom 04.05.16 

RG vom 05.05.16 

über 801,40 zl = 180,84 €
über 35 zl = 7,90 € 

Henrike Lang, 188,74€
komplett

RG vom 10.05.16 

über 2.295 zl = 524,52 € 

P. u. P. Gunselmann, 30 € (übertragen von Nala)
Fellgesichter in Not, 
61 € (übertragen von Nala)
Monika Bargon, 40 €
Sabine Schmidt, 50 €
Gerhard Schomm, 343,52 €
komplett

RG vom 08.06.17

über 255 zl = 59,65 €

Iris Westenfelder, 59,65 €
komplett

RG vom 15.06.18
RG vom 18.06.18
RG vom 03.07.18
RG vom 19.07.18
RG vom 30.07.18
RG vom 16.08.18

über 130 zl = 30,14 €
über   70 zl = 16,23 €
über 193 zl = 44,04 €
über 109 zl = 25,19 €
über 240 zl = 56,09 €
über 144 zl = 33,44 €
Gesamt: 205,13 €

Delia Drexler, 205,13€
komplett



zooplus - RG

Betrag

Futterpaten

vom 09.01.15 

über 98,91 €

A. Wawersig, 100 €
komplett

vom 01.04.15 

über 98,91 €

G. Schomm, 98,91 €
komplett

vom 11.07.15 

über 98,91 €

Klaus Kreil, 98,91
komplett

vom 02.01.16 
vom 26.04.16 

über 200,68 €
über 98,99 €

Anke Birker, 100 €
Delia Drexler, 12,62 €
Gerhard Schomm, 187,05 €
komplett

vom 19.08.16 

über 90,88 €

Margaret Parks, 25 €
Katharina Mak, 10 €
Anomym, 55,88 €
komplett

vom 13.10.16 

über 177,28 €

Inge Böhm, 177,28
komplett

vom 12.01.17 

über 116,98 €

Anja Weber, 116,98 €
komplett

vom 14.03.17
vom 07.06.17

über 122,38 €
über 122,38 €

M. u. N. Atorf, 100 €
Margaret Parks, 25 €
A. Birker-Heller, 100 €
G.u.G. Berger, 19,76 €
komplett

vom 22.08.17

über 118,78 €

Iris Westenfelder, 118,78 €
komplett

vom 15.12.17

über 175,48 €

Anonym, 163,34 €
Iris Westenfelder, 12,14 €
komplett

vom 10.04.18

über 179,07 €

G. u. G. Berger, 30 €
Delia Drexler, 149,07€
komplett



 

           Hundefreunde - Ich will leben! e.V.

                                                       Wir helfen Hunden in Not...

E-Mail
Anruf
Infos