Hündin *Mila II*

Rasse: Mischling
Größe: klein
Geb. Jahr: ca. 2015
Kastration: ja

Beschreibung: Die kleine Mila kam am 14.07.2021 zu uns ins TH. Sie ist eine ängstliche Hündin, die den Kontakt mit uns Menschen möglichst vermeidet. Durch die Gitterstäbe nimmt sie Leckereien aus der Hand, aber beim betreten des Zwingers flüchtet sie in ihre Hütte. Wenn man sie etwas bedrängt versucht sie zu fliehen, zeigt aber keinerlei Aggression. Öffnet man die Zwingertüre rennt sie frei über das Gelände, versucht aber nicht zu fliehen. Vielmehr sucht sie Schutz in ihrer Hütte, wenn ihr etwas Angst macht. Den Zwinger teilt sie seit einiger Zeit mit einem Freund, der ebenfalls ein ängstlicher Hund ist. Mila ist noch nicht leinenführig.

Rettungspatin
Anonym, 40 €
komplett
Mila II befindet sich nun bei unserem befreundeten TSV, Fellgesichter in Not

Die kleine Speedy kam am 14.07.21 in ein polnisches Tierheim, nachdem sie gefunden und eingefangen wurde. Speedy ist eine sportliche Hündin, die bis jetzt noch recht ängstlich auf Menschen reagiert und noch nicht an der Leine laufen kann. Mit ihren Artgenossen versteht sie sich super und wäre deshalb auch perfekt als Zweithund geeignet. Nun braucht sie erstmal Zeit, um ihre Angst etwas abzulegen und das Laufen an der Leine zu lernen.


 

Hündin *Bianka*

Rasse: Mischling
Größe: klein
Geb. Jahr: ca. 2016
Kastration: ja

Beschreibung: Bianka wurde mit velen weiteren Hunden aus der Tierhölle Polens, dem TH Radysy gerettet und kam am 06.07.2020 zu uns. Sie ist eine schüchterne, zurückgezogene Hündin, die noch immer sehr ängstlich ist. Bianka braucht dringend eure Hilfe. Wenn man ihren Zwinger betritt, zieht sie sich sofort in die hinterste Ecke zurück. Sie hat Angst vor dem Kontakt mit Menschen und mag auch nicht angefasst werden. Wenn man sie bedrängt, reagiert sie trotzdem nicht aggressiv, lässt sich sogar kurz Zwangsstreicheln ohne zu schnappen. Wir wissen nicht, wie sie mit anderen Hunden auskommt, aber das versuchen wir noch zu testen. Hier bei uns wird Bianka nie ein Zuhause finden.

Rettungspatin
Anonym, 40 €
komplett
Bianka befindet sich nun bei unserem befreundeten TSV, Fellgesichter in Not

Die kleine Bianka hat eine sehr traurige Vergangenheit. Sie lebte in einem polnischen Tierheim unter schrecklichen Bedingungen. Das Tierheim wurde von den Behörden geschlossen und Bianka wurde am 06.07.2020 in ein anderes Tierheim verlegt. Nun durfte sie zu uns ausreisen. Bianka versteht sich hier gut mit anderen Hunden und könnte sich sicherlich auch an Katzen gewöhnen. Sie ist aber derzeit noch sehr ängstlich und kann auch noch nicht an der Leine laufen. Doch wir sind uns sicher, dass Bianka sich gut entwickeln wird und ihre Vergangenheit hinter sich lassen kann.



Hündin *Maga*

Rasse: Mischling
Größe: klein
Alter: ca. 7 Jahre
Kastration: nein
Grund für Aufenthalt im TH: Intervention (aus schlechter Haltung befreit)

Wesen: Maga und Perelka wurden ihrem Besitzer abgenommen. Sie haben nur in einem Hinterhof gelebt und haben nicht viel kennengelernt. Beide waren bei Aufnahme ins TH in einem erbarmungswürdigen Zustand. Sie sind sehr scheu, haben nie gelernt an der Leine zu laufen. Perelka gewöhnt sich schneller an die Menschen als Maga. Aber sie haben nie
viel  kennengelernt und brauchen Hilfe. Mit ihnen muss noch gearbeitet werden und sie brauchen dringend eure Hilfe.

Rettungspate
Greve GmbH, 50 € ->
Übertrag von Piet
komplett 

Maga (Marlen) befindet sich nun bei unserem befreundeten TSV, den Fellgesichter in Not

Die kleine Marlen wurde zusammen mit Lilly (Perelka II) ins Tierheim gebracht. Beide wurden beschlagnahmt, da sie bei ihrem ehemaligem Besitzer nur im Hinterhof lebten und sehr verwahrlost waren. Marlen hat nie gelernt, an der Leine zu laufen und ist eine sehr scheue Hündin, die sich aber bestens mit ihren Artgenossen versteht. Bis Marlen ein halbwegs "normaler"  Hund ist, werden noch Wochen, wenn nicht sogar Monate vergehen. Wir werden weiter berichten...

Stand Januar 2017: Marlen hat mittlerweile sehr viel dazugelernt! Sie läuft gut an der Leine, zeigt keinen Jagdtrieb und bleibt immer brav bei ihrem Rudel. Wenn sie Vertrauen zu einem Menschen gefasst hat, ist es auch möglich, sie anzuleinen und in ruhigen entspannten Situationen lässt sie sich auch streicheln. Doch nach wie vor hat Marlen sehr viele Ängste. Deshalb benötigt sie ein zuverlässiges Zuhause, in dem sich auf jeden Fall mindestens ein weiterer Hund befindet. Des weiteren muss ein gut eingezäunter Garten vorhanden sein. Wir suchen Menschen für Marlen, die sie so nehmen, wie sie ist und nichts erzwingen möchten. Auch an Marlens Stubenreinheit muss nach wie vor trainiert werden, obwohl es auch schon viel besser klappt. Marlen kann gut alleine bleiben und ist auch das Mitfahren im Auto gewöhnt. Wenn Sie sich für Marlen interessieren, freuen wir uns über eine Kontaktaufnahme.
Kontakt: Andrea Herhold, Tel: 05405-609858 Mobil: 0179-2234776
oder per Email: info@fellgesichter-in-not.de





 

           Hundefreunde - Ich will leben! e.V.

                                                       Wir helfen Hunden in Not...

E-Mail
Anruf
Infos