Rüde *Bolek*
    
Unfallhund

Der arme Bolek wurde auf der Landstraße zwischen dem TH Jelenia Góra und Kasia`s Wohnort angefahren und verletzt liegengelassen. Mit viel Glück ist er GsD bei Kasia gelandet.

 

Kasia schrieb: Der Bolek hatte Glueck im Unglueck, weil seine Wirbelsaeule nicht kaputt ist. Der Kleine hat "nur" Brueche an seinen Beckenboden, kann jetzt aber schon recht gut gehen. Gestern konnte schon das Schmerzmittel abgesetzt werden. Seine Augen sind weiterhin unser Problem. Momentan sieht er immer noch nicht, aber es besteht noch Hoffnung, dass das Sehvermoegen zurueckkommt. Fuer die Augen kriegt er 2 Arten Tropfen.  Die ersten Tage waren wirklich schwer fuer den Armen, er hatte deutlich Schmerzen trotz Medikamenten und war sehr unsicher, hat staendig geknurrt aus Angst. Jetzt hat er sich gut eingefunden, schafft alleine nach Hause zu kommen, laesst sich anfassen, und es geht ihm deutlich besser. Ansonsten hat er gute Laune und viel Appetit.
Kasia schrieb am 10.06.2017: Der Bolek (sehr schlechte Leberwerte, Verdacht auf Leberkrebs) geht wieder sehr schlecht. Eigentlich Aerzte schlagen die Haende zusammen. Lebenserwartung: Nur noch wenige Tage.

 

 

 

Am 22.06.2017 kam dann die traurige Nachricht von Kasia: 
So wie es zu erwarten war, musste ich am Montag meinen Bolek erloesen Es hat schon nichts mehr geholfen.

Armer, kleiner Bolek... Wir haben dich als zurückhaltenden, etwas un-sicheren Hund kennengelernt, der sich gerne abseits des Rudels aufhielt. Wir sind sehr traurig, dass du schon über die RBB gehen musstest. Leb wohl... 

 

 

 

 

           Hundefreunde - Ich will leben! e.V.

                                                       Wir helfen Hunden in Not...

E-Mail
Anruf
Infos