Rüde *Ralf*

Rasse: Mischling
Größe: mittel
Geb. Jahr: ca. 2015
Kastration: ja

Beschreibung: Ralf verbrachte die ersten 4 Jahre seines Lebens an einer Kette neben der Hundehütte als Wachhund. Am 10.08.2020 wurde er von seinem Besitzer im Tierheim abgegeben. Vom Charakter her ist Ralf ein typischer Terrier, sehr temperamentvoll und unternehmenslustig. Er liebt es Bällen hinterher zu laufen, Tauziehen zu spielen, zu schnüffeln oder Löcher zu buddeln. Ralf kennt die grundlegenden Kommandos. Bei ihm bekannten Menschen ist er sehr lieb, bei Fremden zurückhaltend.




Was für eine Tragödie... Ralf ist tot.
Er könnte vielleicht noch leben, wenn die Tierärzte im TH auf die eindringlichen Hinweise der Freiwilligen schneller reagiert bzw. sie ernst genommen hätten. Die Freiwilligen hatten bemerkt, dass es Ralf schlecht ging und um seine Behandlung gebeten. Es wurde aber nur ein Blutbild gemacht, was keinerlei Hinweise auf eine Erkrankung ergeben hatte. Der Tierarzt, der die O.P.s durchführt hatte Urlaub und so geschah einige Tage nichts. Nach seiner Rückkehr wurde Ralf dann mit dem Verdacht, ein Spielzeug verschluckt zu haben, operiert. Während dieser O.P. soll der arme Ralf dann verstorben sein. Eine echte Aufklärung wird es wohl nicht geben, obwohl die Freiwilligen darauf gedrängt hatten.

Was für ein sinnloser und unnötiger Tod. Es tut uns allen so unendlich leid. Gute Reise Ralf, komm gut über die RBB.


 

           Hundefreunde - Ich will leben! e.V.

                                                       Wir helfen Hunden in Not...

E-Mail
Anruf
Infos