Rüde *Bambi*  aus dem TH Jelenia Góra 

Rasse: Mischling
Größe: mittel
Alter: ca. 11 Jahre
Kastration: nein
Grund für Aufenthalt im TH: Fundhund



Wesen: Bambi leidet an grauem Star (?) und kann daher nur noch wenig sehen. Er ist ein sehr ruhiger Hund, der die Menschen liebt und auch bei Erstkontakten souverän reagiert. Das ist ein großer Vorteil, wenn man bedenkt, dass er stark sehbehindert ist. Für Bambi ist es im TH sehr schwer, z.B. seine Box oder seinen Fressnapf zu finden. Aber er ist ein großer Optimist und heißt jeden Tag willkommen. Seine Zeit mit Menschen zu verbringen ist sein größtes Glück. Bambi ist auch seinen Artgenossen gegenüber ein sehr höflicher Hund. Längere Zeit lebte er mit Donnie zusammen.

Rettungspaten 
Barbara Paul, 10 € 
Kira Sielenkemper, 40 € 
-> Übertrag auf Amik/Luban

Kasia schrieb uns am 19.09.2017

Ja, wie geplant ist seit Sonntag der Bambi mit uns. Die Ania war erleichtet und dankbar das Ihr nehmt das Hundlein in Eure Hilfe. Bambi selbst ist sehr schuechtern und sanft. Ganz langsam versuche ich sein Vertrauen zu gewinnen. In der Woche machen wir die noetigen Untersuchungen.

 

Kasia schrieb uns am 26.09.2017

Der Bambi wurde untersucht, soweit sind die Ergebnisse gar nicht so tragisch. Blutbild ok, Leber und Nieren in Ordnung, aber Bauch-speicheldruese in ziemlich schlechte Zustand. Etwas ist mit seiner Lunge, entweder verschleppte Bronchitis oder Lungenenentzuendung. Er hat jetzt Medikamente dafuer bekommen. Sollte es nicht besser werden, muesste man dann von die Lungen einen RTG bild machen. Momentan scheint es so, dass seine Schwaecheanfaelle im TH konnte von eine Infektion sein, weil hier bei uns hat er nicht einmal eine Schwaecheanfall gehabt, und auch bestens Appetitchen hat der Liebe. Er hat sich inzwischen schon ganz eingelebt und bleibt schon viel zu Hause, obwohl am Anfang war er sehr schuechtern und hat sich gerne in der Garage versteckt.

 

Kasia schrieb uns am 03.10.2017
Der Bambi hatte doch gestern einen Schwaecheanfall, wurde ohne Grund ohnmaechtig fuer 2-3 Sekunden, also muessen wir weiter suchen was ihm fehlt. Der Bambi ist nicht mehr schuechtern und verbringt die ganze Zeit zu Hause mit uns.

Kasia schrieb am 27.12.2017
Mitte Dezember hatten wir paar schoene Tage mit Schnee. 
Der Bambi kommt gut zurecht, mit seine Herzmedikamente lebt er ganz normal. War nicht mehr ohnmaechtig. Er haelt sich am Rand des Rudel, schlaeft in der Kueche, nicht mit den anderen. Sonst hat gutes Appetitchen und Laune. Hat Konflikte mit Bercik und Gapcio.

Die letzten Fotos von Bambi vom 13.10.2018...





Wie schon bei unserem letzten Besuch bei Kasia absehbar, musste der arme Bambi erlöst werden. Seine vielen Erkrankungen hatten ihm in letzter Zeit sehr zugesetzt und er war nur noch ein Schatten seiner selbst. Gute Reise, lieber Bambi. Wir sind alle sehr traurig...


 

           Hundefreunde - Ich will leben! e.V.

                                                       Wir helfen Hunden in Not...

E-Mail
Anruf
Infos