Rüde *Lemir*

Rasse: Mischling
Größe: mittel/groß
Alter: ca. 7 Jahre
Kastration: ja

Wesen: Lemir haben wir anfangs falsch eingeschätzt. Wir dachten, er wäre aggres-siv, weil er viel gebellt hat, und wir uns ihm nicht nähern konnten. Aber inzwischen wissen wir, dass er ein sehr net-ter, wenn auch noch etwas zurückhaltender Hund ist. Mit Hündinnen ist er gut verträglich, bei Rüden entscheidet die Sympathie. Vielleicht hat auch er eine Chance nach D zu kommen? 

Rettungspatin 
Liana Hofmann, 50 € 
komplett

Lemir befindet sich nun bei unserem befreundeten TSV, dem TH Freital.

https://goo.gl/photos/9gyu1pQA8pBBmRJH9
https://goo.gl/photos/rhXPhN2HGE3dXwPK7
https://goo.gl/photos/AviPu9jbrtTg699b8
https://goo.gl/photos/Ym4cg5x4nT4zaVhu5


Der wundervolle Lemir hat (s)ein Traumzuhause gefunden. Seine (Rettungs)Patin hatte sich schon in seine Fotos aus PL verliebt. Nach dem persönlichen Kennenlernen bei den regelmäßigen Gassigängen war es dann endgültig um sie geschehen. Auch Lemir hatte sich bereits stark an Liana gebunden und so stand einem Umzug in sein neues Zuhause nichts mehr im Wege. Wir freuen uns so sehr und wünschen allen ganz viele Jahre voller Glück!



Post von Lemir vom 19.12.2017.... 


Hallo ihr Lieben ,
 
hier ist der Lemir und ich möchte mich heute bei euch und meiner Rettungspatin-Mutti ganz doll für eure Hilfe bedanken!
 
Denn heute vor 1 Jahr habe ich Dank euch allen die Chance bekommen und durfte von Jelenia Gora-wo die Bedingungen schlimm sind- nach Freital ins TH ausreisen..
Ihr habt mir die Chance auf ein besseres Leben ermöglicht und heute führe ich ein echtes Prinzenleben bei meinem Frauchen und meinem Herrchen.
Aus diesem Anlass, möchte ich DANKE sagen:
---------------------------------------------------------------
-Danke an Maria Stein und Henrike Lang vom "Hundefreunde-Ich Will Leben" e.V., welche sich unermüdlich u.a. für aktuell 3 Polnische Tierheime einsetzen, um die dortigen Lebensbedingungen für uns Hunde zu verbessern. Dank euch finden viele Hunde einen Platz in befreundeten deutschen Tierschutzvereinen, wo wir die beste Chance auf eine Vermittlung in ein schönes Zuhause bekommen..
 
-Danke an Ania aus dem Tierheim Jelenia Gora, woher ich stamme. Dank deiner Meldung wurde ich vergangenes Jahr auf die offizielle Notfall-Liste gesetzt, wo ich "nur noch" einen Platz und einen Rettungspaten gesucht habe..
 
- Danke an Regina Barthel-Marr und deinen grenzenlosen Einsatz im Tierschutz und  natürlich auch dem Freitaler TSV-
ihr habt mir den Platz hier in Deutschland gegeben und damit begann mein Weg ins große Glück!
 
-und Danke natürlich an meine Rettungspatin--du bist nun zugleich mein Frauchen-was für eine besondere Geschichte!
 
Meine Familie liebt mich so, wie ich bin und ein besseres Zuhause konnte ich nicht finden..
Ich bin überglücklich, dass wir uns auf diesem Wege gefunden und unabdingbar ineinander verliebt haben!
Wir sind einfach füreinander bestimmt ...
   
Trotz, dass ich auf Feld und Flur mit einem ausgeprägten Jagdtrieb ein echtes Kraftpaket bin und oft voller Energie strotze, bin ich auch ebenso zerbrechlich und ein äußerst sensibler Rüde..
Mit anderen Hunden habe ich so meine Differenzen, mir machen fahrende Autos Angst ..-aber jeder Hund ist eben anders und da ich ein Fundhund war, so weiß man leider auch nichts über meine Vergangenheit und ich kann es meiner Familie eben leider auch nicht erzählen..
Jedes Tier aus dem Tierschutz hat seine Vorgeschichte, die oft im Ungewissen bleibt.
 
  Ich, ein Laufhund, wohne zu meinem Glück sehr ländlich und kann täglich ausgiebige Spaziergänge hier in der herrlichen Natur, im Wald und über die Felder genießen!
Das jetzige Winterwetter gefällt mir dabei besonders gut !
Mein Herrchen vermutet ja, dass ich aus dem Riesengebirge stamme, weil ich mich gerade auch im Wald besonders wohl fühle und mir die Kälte auch nichts ausmacht-
denn-auch wenn man es meinem kurzem Fell nicht so ansieht-ich habe eine dichte Unterwolle!
Die heißen Sommertage haben mir dagegen recht zu schaffen gemacht.
Aktuell bin ich da ganz in meinem Element und im tiefsten Winter bei extremen Minusgraden & massig Schnee habe ich ja meine jetzige liebe Familie kennengelernt-am 4.1. diesen Jahres war ich mit meinem Frauchen das 1. Mal auf dem Windberg spazieren!
 
Zuhause bin ich ein ganz liebes Röslein, ich akzeptierte von Anfang an die hier mitwohnenden Tiere und bleibe auch prima allein, sofern dies mal nötig ist.
Ich habe im Haus noch nie etwas kaputt gemacht, buddle nicht in Blumentöpfen, stibitze nichts vom Tisch und ich verstehe mich auch mit Besuchern,sobald ich sie beschnüffeln konnte und sie mir ein paar Streicheleinheiten gegeben haben.
 
Im Haus folge ich meinem Frauchen meist auf Schritt und Tritt-
sie sagt immer "ich wäre ihr Schatten.."- ja-ich bin v.a. meinem Frauchen eben ganz eng verbunden, habe über Tierkommunikation bereits in Polen ihre Liebe zu mir gespürt..
Das Band zwischen uns ist ein ganz Enges und Besonderes-ich bewache daher mein Frauchen auch sehr und bin insgesamt ein aufmerksamer Wachhund.
 
Nach anfänglichen gesundheitlichen Problemen geht es mir inzwischen ganz prima-von den ursprünglichen Beschwerden ist nichts mehr zu spüren-mir geht es einfach nur wunderbar! Ich bekomme ja auch nur bestes Futter und das sieht man meinem besonders herrlichem+glänzendem Fell an!
Außerdem hat man mir auf einer eingezäunten Wiese einen eigenen Hundeparcours gebaut, ich habe viele verschiedene Kuschelplätze, ein eigenes Hunde-Knuffelwuff-Bett und ein Hundekörbchen.
Ich muss nicht mehr (wie in Polen ) auf hartem und kaltem Beton liegen, sondern kann mich in warme und weiche Decken und Kissen einhuscheln..ich werde inzwischen auch liebevoll "der Kissenbaron" genannt..
Natürlich habe ich auch ein eigenes Plätzchen auf dem Sofa-dort kuscheln wir v.a. Abends immer zu dritt-
meine Augen fallen dann vor Entspannung und Freude schnell zu, ich schnaufe ganz tief durch und kann so einfach mein großes Glück genießen.
 
Ich wünsche mir, dass auch noch ganz viele andere Hunde schnell so ein tolles und liebevolles Zuhause finden und unendlich viele Streicheleinheiten genießen dürfen und erfahren können, was es heißt, geliebt zu werden!
Kein Tier hat ein Leben im Tierheim verdient.
Kein Tier ist selber schuld daran, wenn es ist, so wie es ist..sondern immer trägt der Mensch dahinter die Verantwortung für das, was er aus einem Tier macht und wie er mit ihm umgeht.
Ich hoffe auch, dass es noch viele weitere solcher engagierten Tierschützer wie euch gibt, die uns Hunden auch aus Tierheimen jenseits der deutschen Grenze helfen und dass es viele Menschen gibt, die spenden und auch Rettungspatenschaften übernehmen.
Dank dieser Rettungspatenschaft konnte ich einen Europäischen Pass bekommen und durfte heute vor 1 Jahr zum befreundeten TSV nach Freital kommen.
Im Tierschutz gibt es keine Grenzen und ich bin dafür immer dankbar . Ich bin heute ein glücklicher Hund mit einer geheilten Seele und wünsche mir noch viele schöne Jahre mit meiner Familie.
 
Von ganzem Herzen und mit einem sanften Pfotendruck-euer Lemir!
 
-anbei sind ein paar ganz aktuelle Bilder von mir für euch-da könnt ihr euch von meinem Glück nochmal selbst überzeugen..-

 
https://photos.app.goo.gl/GvbO7ucahvWLOOll1

Viele weitere Happy End Fotos von einem glücklichen Lemir:
https://photos.app.goo.gl/BR4SkbQTwYVzo0tr1
https://photos.app.goo.gl/hKujdpALZCcmx5xl1
https://photos.app.goo.gl/pEzW4Nw7KCIb5ACi1
https://photos.app.goo.gl/WyFjACVTHFVsk6ID2
https://goo.gl/photos/wm8KV6e4vkgJN9my8
https://goo.gl/photos/EQYPv359iMVTHLDA6
https://goo.gl/photos/6RLHiuXs37sco46m6

 

           Hundefreunde - Ich will leben! e.V.

                                                       Wir helfen Hunden in Not...