Auch unsere drei polnischen Partnertierheime haben Hunde aus Radysy aufgenommen. Für diese sowie für die vielen von anderen Organisationen übernommenen Hunde wird unsere Hilfe benötigt.


TH Jelenia Góra - 7 Hunde


TH Luban-Przylasek - 15 Hunde


TH Wroclaw - 31 Hunde



Rüde Zgryzek von Pogotowie dla Zwierzat

Zgryzek ist einer der zahlreichen Hunde aus Radysy, der in einem sehr schlimmen Zustand bei der Intervention gerettet und sogleich in die Tierklinik gebracht worden war.

Die bisher angefallenen Behandlungskosten betragen 5.256 PLN.
Derzeit geht es Zgryzek besser, aber möglicherweise stehen ihm noch weitere Operationen und Behandlungen bevor.

Detaillierte Beschreibung über seine Verletzungen und Behandlungen:
Zgryzek ist einer von 1110 Hunden, die vom Verein " Pogotowie dla zwierząt [Rettungsdienst für Tiere]" während der Aktion im Tierheim in Radysy gerettet wurden. Im Zeitpunkt der Hereinkommens mit der Polizei und der Staatsanwaltschaft ins Tierheim, lag er bewegungslos in einem Zwinger auf dem Beton. Aber das war nicht das Schlimmste. Er war wie ein Sieb: Gebissen am ganzen Körper, es gab zahlreiche offene eitrige Bisswunden an seinem Körper - am Kopf, Hals, Ellbogen und die größte Wunde in der Leistengegend. Er wurde sofort mit dem Krankenwagen in die Boliłapka-Klinik in Białystok und einige Tage später in die Referenztierklinik "Multiwet" in Warschau, gebracht. Es ist eine 24/7-Tierklinik. Er blieb dort bis zum 12. Juli dieses Jahres. Zahlreiche Bisswunden, einige mit freiliegenden Knochen, die chirurgisch gesichert werden mussten, wurden unter Vollnarkose behandelt, damit Zgryzek so wenig wie möglich litt. Die Röntgenaufnahme der Brustglieder, die aufgrund der Lahmheit des Hündchens auf der linken Pfote erforderlich war, zeigte eine alte Pfotenverletzung und Schrot in den Schultergelenken. Wahrscheinlich war die Wunde, die einst unter uns unbekannten Umständen auf der Pfote auftrat, eine Risswunde, weil die Muskeln beschädigt waren, was zur Schwäche und Verformung der Ellbogengelenke führte. Nach der Behandlung ging er zur Rehabilitation - was Ergebnisse brachte. Der Hund hat bereits begonnen, langsam zu gehen - aber der Zustand ist immer noch ernst. Derzeit befindet sich das Tier in eine Pflegestelle. Er wurde mit anderen Spezialisten konsultiert, damit er sich effizient bewegen kann. Möglicherweise wird für das Hündchen ein Spezialwagen benötigt. Nach einigen Wochen der Pflege in der Klinik erlaubte uns der Zustand von Zgryzek, das Krankenhaus zu verlassen, und wir konnten die Wundversorgung alleine weiterführen. Zgryzek fand schnell ein Zuhause, das sich um ihn sorgsam kümmert. Er wird rehabilitiert. Wir konsultieren derzeit Zgryzek in der Klinik in Łódź, um die beste orthopädische Behandlung zu finden. Wir werden für ihn eine Plattenarthrodese durchführen. Dieses Verfahren besteht darin, die Gelenkflächen von den Knochen zu entfernen, aus denen das Gelenk besteht, sie zu versteifen und sie in die gewünschte Position zu bringen. Wir hoffen, dass er dank dessen ohne Schmerzen leben und funktionieren kann.

 

 

Jelenia Góra hat um Unterstützung bei den Kosten für aufwändigere Tierarztbehandlungen gebeten, sofern diese bei einzelnen Hunden erforderlich werden.

Luban benötigt zuerst gutes Nassfutter für die neuen Hunde. Dies haben wir sogleich bei zooplus geordert. Die Lieferung ist bereits erfolgt.

Wroclaw benötigt vorerst keine Hilfe von uns.

Mondo Cane als koordinierende Verteilerstelle: Ganz dringend benötigt werden Simparica Kautabletten (Demodikose Flöhe Sarcoptesräude Zecken) in großer Menge.
Nachtrag: Hat sich schon erledigt, da bereits alle Hunde auf polnische Tierschutzorganisationen verteilt werden konnten.

Grzegorz Bielawski - Chef von Pogotowie dla Zwierzat - hat die Rettungaktion koordiniert/geleitet. Den Kontakt zu ihm hat Sylwia für uns hergestellt. Viele der geretteten Hunde müssen in Tierkliniken behandelt werden, so dass hier dringend Hilfe bei den Kosten benötigt wird.

Fundacja dla Szczeniąt Judyta hat 80 Hunde aus Radysy übernommen, viele davon schwer traumatisiert. Diese Organisation können wir vorerst nur mit Nassfutter für die Neuzugänge unterstützen. Wir werden bei zooplus eine Bestellung in angemessener Menge ordern.



Spendeneingänge



20.07.2020

Klaus Kreil

 1.000 €


Anonym

 1.000 €

22.07.2020

G. u. G. Berger

     30 €


Liana Hofmann

     25 €

24.07.2020

Kerstin Friedemann

     25 €


Anonym

 1.000 €

05.08.2020

G. u. G. Berger

     40 €



3.120 €



Ausgaben



Paten

zooplus_RG_100720

313,16 €

TH LUB

G. u. G. Berger, 30 €
Liana Hofmann, 25 €
Klaus Kreil,
258,16 €

zooplus_RG_050820

668,23 €

Judyta

Anonym, 668,23 €

RG vom 11.09.20
Anhang Klinik-RG

5.256 PLN = 1.181,57 €

Pogotowie

Klaus Kreil,
741,84 €
K. Friedemann,
25 €
G. u. G. Berger, 40 €
Anonym, 331,77€
Anonym, 42,96 €










 

Übersetzer
Leute, es ist unglaublich! Die Stiftung Hundefreunde ich will leben e. V. unterstützte die Judytowo durch Senden von - ACHTUNG! - 430 Dosen Animonda Gran Carno Nassfutter! Es hat uns den Atem geraubt! Wir bedanken uns von ganzem Herzen und im Namen aller in Judytów lebenden Radysiak. Es ist einfach wunderbar! Wir sind fassungslos und sehr, sehr glücklich!






 

           Hundefreunde - Ich will leben! e.V.

                                                       Wir helfen Hunden in Not...