Rüde *Bizu*   (Tierheim Wroclaw)
Neuer Pensionshund seit 28.07.2019 



Am 27.07.2019 schrieb und Kasia bereits:
Donnerstag haben die Maedchen von Wroclaw den Bizu geholt und gestern war die Marzena paar Stunden in Klinik mit ihm. Der Arme ist sehr krank, natuerlich Bauch geschwollen, blutiger Durchfall. Er schwebte schon am Rande des Todes, weil er akute Bauchspeicheldruesenentzündung hat und noch 2-3 Tage ohne Behandlung waere er tot. Die Patrycja bringt ihm morgen zu mir.  

Wie geplant ist der Bizu gestern angekommen. Erstaunlich so krankes Tierchen und gleichzeitig so offen, positiv und friedlich wie selten. 

Neuigkeiten vom 04.08.2019:
Der Bizu ist 13 Jahre (sein Alter ist von Zuhause bestaetigt, weil er schon wegen dem Dauerdurchfall abgegeben war) Er fuehlt sich etwas besser, der Bauch ist nicht so geschwollen und schmerzhaft, er muss schon keine Infusionen mehr nehmen aber der Durchfall ist immer noch da. Er muss schon bis Lebensende Medikamente nehmen. Der Hund hat die Bauchspeicheldruse und Darmflora total zerstoert. Aber so in Alltag wirkt er sehr froehlich. 

15.08.2019
Ich habe schlechte Nachricht. Die Ergebnisse von Bizek sind gekommen und seine Organen haben sich ein wenig verbessert. Die Bauchspeicheldruesenwerte sind von ca. 500 auf 300 gesunken. Es ist immer noch 3x zu hoch aber besser. Aber an der rechten Seite bei den Rippen hat er Tumor der schnell wächst. Die Aerzte meinen es ist ein Sarkom. Montag wird er operiert, weil das ist einzige Chance zum ueberleben ist, aber trotzdem ist die Prognose ziemlich schlecht. Aber er selbst hat noch keine Schmerzen weil es noch eine ziemlich frühe Phase ist, eigentlich fuehlt sich ganz gut. Endlich Bauchlein macht ihm nicht so zum schaffen und jetzt so was.  :-( 

19.08.2019
Der Biżu hat die Op soweit verkraftet, ob die Op aber frueh genug und mit genug grossem Rand war zeigt sich erst mit der Zeit. Die Prognose ist immer noch unsicher.  

Neuigkeiten von Kasia vom 01.09.2019:
Der Bizu selbst fuehlt sich gut, hat gute Laune und Appetit aber die Wunde heilt nicht richtig, es ist schon eine kleine Stelle wo die Zellen sind nicht richtig. :-(  Mittwoch wird er nochmal geröngt, ob es im Koerper Metastasen gibt, weil der Arzt meint die Stelle könnte man nochmal operieren, weil die Zellen so konzentriert sind. Ich gebe Bescheid nach der Untersuchung. 

05.09.2019 - gute Neuigkeiten:
Gestern wie geplant hatte der Bizu Röntgen.
Ergebnis - keine Methastasen! 

09.09.2019
Die Wunde von Biżu ist zwar aussen verheilt aber unter der Haut ist schon wieder eine dickere Stelle, wieder ein Tumor. Die Ärzte müssen vielleicht nochmal operieren.

Der Biżek ist noch nicht uralt, er ist nur 13. Er ist vital und hat noch starkes Herzchen genug, aber er nimmt ab, er wird noch Mal untersucht. Er ist wirklich ein so unendlich armer Kerl. 

Kasia schrieb am 29.09.2019
Bei Bizu hat sich die Stelle nach dem Tumor beruhigt. Sie verheilt und es wächst dort nichts mehr. Mit dem Darm hat er weiterhin Kämpfe. Ich war mit ihm 5 mal im September. Jetzt nimmt er Medikamente für MorbusCrohn Erkrankungen. Zwei Tage war deutlich besser, dann wieder schlechter....




Rüde *Dudek*   (Tierheim Luban)
Neuer Pensionshund seit 26.07.2019



Den Dudek habe ich gestern von Luban abgeholt. Ich habe ihm schon frueher mehrmals gesehen weil er schon im Winter da war. Aber jetzt ist sein Zustand deutlich schlechter. Th hat ihm sogar untersucht weil er immer erbrochen hat - Leber, Nieren im schlechten Zustand. Gestern hatte er blutigen Durchfall und hat staendig geheult. Th sagte es ist von Demenz und er kriegte sogar Beruhigungsmittel von Th aber ich glaube er hatte einfach Schmerzen, weil als er Medikamente nahm (ich war schon Unterwegs bei der Tierärztin) hat er sich in der Nacht beruhigt und heute ist der Kot schon etwas besser, zumindest ohne Blut und er spaziert ganz ruhig heute. 

Am 04.08.2019 schrieb Kasia:
Der Dudek hat sich gut eingelebt. Er hat sehr gut reagiert auf die Behandlung. Heult nicht mehr, erbricht nicht, tatsaechlich ist ein wenig dement aber nicht sehr weil er prima weiss wo was ist wie man in Rudel lebt  ein ruhiges tolles Hundchen.



Hündin *Teri*       (Tierheim Luban)
Neue Pensionshündin seit 16.04.2019 - Fotos und Daten folgen!

Wie besprochen das Maedchen von Tierheim Luban habe ich am 16. abgeholt.
Th hat ihr Untersuchungen gemacht und die waren nicht schlecht. Dafür aber von Charakter ist sie etwas schwierig. Sehr aengstlich, tagelang oeffnet sie sich nicht. Jetzt nach 2 Wochen ist es etwas besser, geht sie schon paar Schritte vor Haus. Ich habe sie Teri genannt.

Teri ging es zwischenzeitlich sehr schlecht und Kasia überlegt sie zu erlösen.

Dazu schrieb Kasia uns am 19.05.2019:

Die Teri lebt noch, ich habe noch fuer paar Tage die Tieraerztin abgesagt weil die Steroidekur wirkt so gut das die Teri wackelt mit Schwanz und weckt mich, das ich schon endlich etwas zum Essen gebe. Natuerlich weiss ich das diese Medikamente Appetit machen und es wird kurz dauern. Aber sie weiss es nicht und nimmt einfach am Leben teil. An erste Tag wenn sie sich wieder schlechter fuehlt hole ich die Aerztin. 

Traurige Nachrichten von Kasia am 24.05.2019

Also die Teri habe ich Mittwoch schon erloesen mussen weil die Medikamente haben schon weniger gewirkt und in der frueh war sie nicht mehr so gut gelaunt wie frueher. Zu Hause, moeglichst friedlich. Ich bin sehr dankbar fuer die paar zusätzlichen Tagen mit ihr weil es war sehr aengstliche Hund, sie haette sich am laengsten von allen anderen Hunden aklimatisiert und erst kurz vor den Tod hat sie sich endlich wohl wie Zuhause gefuehlt.



Rüde *Rudzik*    
   (Tierheim Luban)
Neuer Pensionshund seit 09.04.2019 - Fotos und Daten folgen!


Rüde *Henio*       (Tierheim Wroclaw)

Neuer Pensionshund seit 23.02.2019 - Fotos und Daten folgen!


Rüde *Czaki*       (Von DIOZ)
Neuer Pensionshund - Fotos und Daten folgen!



Rüde *Idefix*         (Von DIOZ)

Der kleine, ca. 15 Jahre alte Idefix ist einer der 60 von DIOZ geretteten Hunde, siehe Sonstige Hilfsprojekte. Weil für ihn eine Adoption in Polen völlig aussichtslos war, haben wir gerne unsere Hilfe für den niedlichen Opi angeboten und ihn als neuen Pensionshund bei Kasia untergebracht, wo er am 25. August 2018 einziehen durfte.

Neuigkeiten von Kasia vom 05.09.2019:
Gestern hatte der kleine Idefix Kastration. Es war bisschen ungluecklich weil als er kam sagten die Aerzte, vielleicht ist er schon zu eine Op zu alt soll man lassen aber leider es ist Tumor an Hoden gekommen und so muesste man ihm doch schnell kastrieren. Es hat zum Glueck die Narkose gut hingekriegt.



Rüde *Bailey *        aus dem TH Jelenia Góra

Rasse: Mischling
Größe: mittel
Alter: ca. 10 + Jahre
Kastration: nein

Beschreibung: Bailey ist ein Senior der viel Hilfe braucht. Er ist sehr lieb und freund-lich und den Menschen zugetan. Er mag es mit anderen Hunden zusammen zu sein, er ist nicht gerne allein. Bailey kann an der Leine laufen und macht nichts kaputt. Er hat nicht viel Zeit ... mit jedem Tag unter diesen schweren Konditionen geht er ein.

Rettungspaten
Katharina Mak, 25 €
Liana Hofmann, 25 € ->
übertragen auf Dambo

Kasia schrieb am 27.01.2018

Am vergangenen Donnerstag (25.01.) hat Ania den Bailey gebracht. Der ist wieder ein Engel, total friedlich und ruhig. Er hatte im TH noch eine gruendliche Untersuchung und Zahnsanierung gehabt. Also bei ihm wie-der der Koerperchen ist ziemlich in Ordnung, nur das Koepflein sehr arm. Ich mache bald Fotos und melde mich.

 

 


Rüde *Urodek*       aus dem TH Jelenia Gòra  

Ania hatte uns Fotos von dem kleinen Urodek geschickt und um rasche Hilfe für ihn gebeten. Aufgrund seiner schlimmen Haut, wahrscheinlich eine ansteckende Pilzerkrankung, hatte der TH-Tierarzt schon überlegt ihn einzuschläfern.
Seit Mitte Oktober 2015 darf Urodek nun als weiterer Pensionshund bei Kasia leben.


17.10.2019 Traurige Nachrichten von Kasia: 
Sonntag hat uns der Urodek verlassen, wie es schon leider vorgesagt war. Aber er war von Oktober 2015 also wir konnten ihm ganze 4 Jahre noch geben, das ist so wie so toll.



Rüde *Foksik (Fox)*       aus dem TH Jelenia Gòra  

Ania hatte uns Ende Februar den kleinen Foksik - mit der Bitte um rasche Hilfe - ans Herz gelegt. Der Arme war in einem sehr schlechten, stark unterkühlten Zustand aufgefunden worden. Er war sehr schwach, wollte nicht fressen. Die Untersuchung bei Anias TÄ ergab eine Lungenentzün-dung, ein schwaches Herz, und Muskelatrophie in den Hinterläufen. Inzwischen ist die Lungenentzündung weitestgehend ausgeheilt und un-sere liebe Kasia hat sich - auf Anfrage - bereit erklärt, Foksik bei sich (vorübergehend) aufzunehmen, obwohl sie eigentlich keinen freien Platz mehr hat. Wir wollen versuchen, für ihn noch einen Gnadenplatz in D zu finden.

Erste Infos von Kasia

Der Foksik ist sehr aussergewoehnlich, so lieb und froehlich, auch klug und brav. Am Anfang gab es etwas Probleme, weil er die Katzen schnap-pen wollte. Aber jetzt haben die Katzen gelernt, ihm aus dem Weg zu gehen und auch er hat begriffen, dass die zum Rudel gehoeren. Wie ist das moeglich, dass so ein liebes Wesen hat sein zu Hause verloren? 

Kasia schrieb am 12.03.2015

Der Foksik ist wirklich alt, sicherlich schon 15 Jahre. Ich habe ihn noch nicht genau untersuchen lassen, aber die TÄ von Ania, die seine akute Lungenentzuendung geheilt hat, sagte, er hat schon Herzchen in schlech-tem Zustand. Genaueres erzaehle ich bald. Weitere Fotos kommen auch spaeter, weil ich momentan kein Internet zu Hause habe.
Natuerlich, jetzt wo ich ihn schon kenne, brauchst Du keinen Platz mehr fuer ihn suchen.
Foksik läuft daher ab März 2015 als weiterer Pensionshund von uns.

Neue Infos vom 05.05.2015
Der Fox in Ordnung, seine Untersuchungen waren nicht schlecht fuer sein Alter, nichts schlimmes.

Foksik und Blacky ...

TA-RG vom 25.04.15, Anteil Foksik 140 zl = 33,55 € (Blutuntersuchung)

13.07.2015
Foksik mit neuer Sommerfrisur, die ihn gleich einige Jahre jünger aus-sehen lässt ...

Foksik mit Muffik und Ambrozy ....

Aktuell vom 08.12.2015
Der Foksik ist soweit gut in Form.

News vom 31.03.2016 

Der Foksik wurde kastriert, weil er neulich Haarausfall auf Ruecken bekommen hat. Erst dachten die Aerzte es sei die Schilddruese, aber nach Untersuchungen hat sich geklaert, es war Hyperaktivitaet der Hoden. Man kann das auch hormonell behandeln, aber er war noch fit zur Kastration und das kann auch das Risiko anderer Alterskrankheiten mindern. Also hatten die Aerzte sich fuer Kastration enschieden, er hat alles prima ver-kraftet.

TA_RG vom 10.02.16 über 240 zl:   Anteil Foksik 120 zl = 28,11 €
Medizinpatin
Delia Drexler
TA_RG vom 19.02.16 über 210 zl:   Anteil Foksik 105 zl = 24,60 €
Medizinpatin
Monika Bargon

Traurige Nachrichten:
Am 29.06.2019 musste der arme Fox erlöst werden. 

 






Bitte besuchen Sie diese Seite bald wieder. Vielen Dank für ihr Interesse!

 

           Hundefreunde - Ich will leben! e.V.

                                                       Wir helfen Hunden in Not...