Hündin *Dusia*       aus dem TH Wroclaw

Anfang Mai 2022 ist Hündin Dusia als unser neuer Pensionshund bei Kasia eingezogen.
Kasia schrieb uns: Dusia wurde im Frühjahr 2021 vom Besitzer zum einschläfern ins TH gebracht, weil sie alt ist und nicht mehr gehen kann. Total abgemagert war sie auch. Jedoch, dass ist so liebe, kluge und dankbare Hündin, haben die Ärzte eine Untersuchung gemacht. Sie hatte keine große Krankheit, war einfach von den Leuten vernachlässigt. Tatsächlich mit einfachen Mitteln und genug Essen kam sie wieder auf die Beine. Aber ein Jahr lang hat sie kein Zuhause gefunden und die Beine sind wieder viel schlechter geworden. So wurde erneut ihre Einschläferung ein Thema, aber Marzena hat mich früh genug informiert und so ist die Liebe bei mir gelandet. Dusia geht sehr schlecht, daher bekommt sie Librela für die Gelenke. Ihr müsst bald kommen um sie kennen zu lernen. Sie ist friedlich zu Mensch und Tier, und ich glaube, sie hat sich gut eingelebt und ist glücklich.
Nur Paula und sie mögen sich nicht so gerne, aber es ist nicht gefährlich.

Kasia schrieb uns am 04.09.2022:

Ich war mit ihr beim TA um die Röntgenbilder zu machen, also die Lungen sind sauber, ohne Tumore. Herz ist auch o.k. Die Wirbelsäule ist so verändert, dass der Arzt sagt, dass er sowas nur im Buch gesehen hätte. Sie hat nicht einen Wirbel gesund, alle total mit Knochenbrüchen eingewachsen, sogar bis in den Schwanz, was enorm selten ist. Er sagte, sie sollte eigentlich seit zwei Jahren nicht mehr gehen können und dass sie das noch so lange geschafft hat, ist ein medizinisches Wunder. Es gibt leider kein Mittel, dass sie wieder gehen kann. Aber es gibt auch eine helle Seite an der schlechten Lage. Der Arzt sagt, momentan sollte das alles nicht mehr weh tun, weil das am meisten schmerzt, wenn sich die Änderungen bilden. Aber es gab noch das Problem, dass sie letztens Schwellungen an den Beinen hatte. Im Bild konnte man anderes Gewebe im Knie sehen. Sie hat starke Antibiotika und Entzündungsmittel bekommen und momentan ist ihr Bein wieder i.O. Der Arzt sagt, wenn sie so gut auf die Medikamente reagiert hat bedeutet dass, es war hoffentlich Entzündung und kein Krebs. Also die Dusia kann nicht gehen, aber sonst hat sie Appetit und gute Laune.
Fotos aus Oktober 2022...



Hündin *Bunia II*      aus dem TH Jelenia Góra

Die kleine Bunia ist sicherlich über 10 Jahre alt. Soweit wir herausfinden konnten, ist ihr Besitzer verstorben und sie fand sich auf der Straße wieder. Im Tierheim haben wir bereits Blut abgenommen und die Ärzte haben festgestellt, dass sie eine extreme Schilddrüsenunterfunktion hat. Sie muss 2x täglich Medikamente nehmen.
Ihre Augen sind in keinem guten Zustand. In beiden Augen sind die Linsen verschoben. Im linken Auge gibt es eine schreckliche Sezierung/Zerstörung und der Druck ist sehr hoch. Das Auge muss entfernt werden, aber nicht sofort, da die Schilddrüse erst gut eingestellt werden muss, sonst besteht die Gefahr, dass sie bei der O.P. stirbt. Leider hat sie auch noch Tumore an der Milchleiste.
Bunia war am 01.04.2022 zur augenärztlichen Untersuchung. Die Kosten dafür trägt unser Verein.

(Behandlung von Bunia und Zefir)
TA_RG_010422 über 250 zl = 53,93 €
Medizinpaten
Liana Hofmann, 24 €
G. u. G. Berger, 30 €
komplett

Am 30.04.2022 war Bunia für einen weiteren Bluttest in der Klinik. Ihre Werte haben sich deutlich verbessert, so dass nun bald die noch anstehende O.P. in Angriff genommen werden kann.

(Bunia/Lotka JG)
TA_RG_300422 über 410 zl = 87,51 €
Medizinpaten
Monika Bargon, 57 €
Liana Hofmann, 30,51 €
komplett

(Bunia JG)
TA_RG_250522 (Beh. am 10.05.) über 150 zl = 32,53 €
Medizinpaten
Margaret Parks, 25 €
Maria Stein, 7,53 €
komplett

Kasia schrieb uns am 21.05.2022:
Bunia ist Mittwoch gekommen. Die Kleine ist total arm, ihre Augen, die Tumore, wirklich schlimm. Und noch dazu hat sie Probleme mit dem Entleeren. Das macht mir die größte Sorge. Montag haben wir Termin zum Ultraschall, vielleicht noch anderes. Schwer zu sagen wo man bei ihr anfangen soll.
Am 23.05.2022 kommen neue schlechte Nachrichten von Kasia:
Es sieht schlecht aus. Es gibt einen großen Tumor drinnen im Bauch. Deswegen hat sie auch Probleme mit dem Entleeren. Der Tumor drückt auf den Darm. Morgen wird sie operiert. Wir können nur hoffen, dass man ihn entfernen kann.

24.05.2022 Neue Infos zu Bunia:

Unser kleiner Zwerg hat die OP Überlebt. Es war ein Riesentumor der vor der Gebärmutter gewachsen ist und stark auf die Därme und Harnwege gedrückt hat. Jetzt in 3 Wochen kommt die Untersuchung welche Art Krebs es war, weil drinnen hinter dem grossen Tumor sind noch kleinere Tumore geblieben, jedoch eine so lange OP hätte sie gar nicht überlebt. Jetzt immer noch die Prognose ist ganz vorsichtig, weil man nicht weiß wie weit die Harnwege und andere Organe von dem Tumor angeschlagen sind. Nächste Tage werden uns zeigen. Jedoch heute ist die Kleine munter und wir fahren von der Klinik nach Hause. Eine Bruchleiste hat sie bei linken Bein und ein Teil des Darms war in der Bruchleiste. Die Nacht wird schwer, weil das sehr schmerzhafte OP war, aber zumindest hat sie eine Chance.
TA_RG_240522 über 1.000 zl = 217,46 €
Medizinpaten
Liana Hofmann, 20 €
G. u. G. Berger, 30 €
Anja Weber, 50 €
Maria Stein, 17,46
Astrid Böttcher, 50 €
Anonym, 50 €
komplett

 

Kasia schrieb uns am 30.06.2022:

Bunia2 ist sehr tapfer, nach der OP waren noch ca. 10 Tagen Stress weil mit dem Entleeren war es immer noch nicht in Ordnung, aber langsam ist es besser geworden. Letzten Freitag waren wir zur Kontrolle. Das Ergebnis von Art des Tumors ist ziemlich gut, es war gutmütiges Muskelgewebe Tumor. Ist nicht bösartig, aber hat starke Wachstum, also es kann wieder Probleme geben, weil etwas ist drinnen geblieben. Aber es gibt noch die andere Art Tumore am Milchleiste. Die muss man schnell weg operieren, weil die sind öfters bösartig. Freitag hatte die Kleine auch RTG, keine Metastasen. Sie muss sich bisschen regenerieren, weil sie ohne Tumor im Bauch enorm dünn war (hat aber bestes Appetitchen). Also ca. Anfang August ist die zweite Op geplant für die Milchleiste und Auge.

Kasia schrieb uns am 04.09.2022:

Ich war mit der kleinen Bunia beim Arzt, sie hat jetzt die Woche ihre zweite O.P. Aber letztens hatte sie seltsamen Husten und der Arzt hat sie untersucht, meint die Kleine hatte Luftröhrenentzündung. Aber das Herzchen ist in Ordnung also hat sie Medikamente bekommen. Aber die O.P. soll statt finden, weil außer diesem Husten ist sie munter mit gutem Appetitchen und Herzchen schlägt auch i.O.


Kasia schrieb am 09.09.2022: 

Unser Zwergchen hat die O.P. überstanden. Aber das Auge ist geblieben, nur die Milchleiste mit den Tumoren wurde operiert. Das wird aber wahrscheinlich die letzte O.P. sein, weil ihr Herzchen schlägt schwach und die Leberwerte sind schon ziemlich schlecht. Aber soweit ist Bunia munter, hat schon gestern vier Stunden nach der O.P. gegessen.
Foto und Video aus Oktober 2022...



Hündin *Paula*         von DIOZ

Am 09.11.2021 kam die alte und blinde Hündin Paula von DIOZ zu Kasia. Sie hat dort sehr nervös auf die vielen und vor allem jüngeren Hunde reagiert und brauchte einfach mehr Ruhe.
Kasia schrieb uns bereits: Paula ist ein tolles Mädchen, sehr aufmerksam, ruhig und lieb. Sie läuft sehr langsam, um die anderen Hunde nicht anzustossen und fängt keinen Konflikt an.
Kasia schrieb uns am 11.02.2022: Ich musste von Paula Kot untersuchen lassen, weil der immer ziemlich locker ist und ich habe es ins Labor geschickt nach der Suche von Parasiten. Aber es war sauber. Auch ihr Blut habe ich untersucht, die Ergebnisse sind ziemlich gut. Sie könnte Allergie haben und hat ein wenig TLI erhöht dafür gibt es Medikamente. Die Werte wegen der Allergie habe ich noch nicht.
Paula und Dusia mögen sich nicht so gerne, aber es ist nicht gefährlich.
Fotos aus Oktober 2022...
Kasia war mit Paula am 14.10.2022 beim Tierarzt zur Untersuchung und für neue Medikamente.
17.10.2022 Die Ergebnisse bei Paula sind wie öfters, Leber und Bauchspeicheldrüse am Ende.  Rechnung für Untersuchungen und Medikamente schicke ich.
14.11.2022 Die Paula ist etwas schlechter geworden. Sie hat zwar immer noch Appetit, aber langsam kommt schon Ihre Zeit.


Rüde *Tadzik II*         aus dem TH Wroclaw

Seit dem 29.08.2021 lebt der kleine Tadzik als weiterer Pensionshund bei Kasia.
Kasia schrieb uns: Das mit dem Tadzik ist ein wenig schwierig. Das Hundlein ist körperlich fit, aber in seinem Kopf sehr verloren. Er hat Bewegungszwang, will laufen, wenn ich die Tür zu mache, jault er. Aber es ist jetzt inzwischen ein bisschen besser, langsam gewöhnt er sich.
Kasia schrieb am 10.10.2021: Es ist schon viel besser, er hat sich eingelebt, weil ist viel ruhiger. Zwar läuft immer noch viel, aber nicht so extrem wie am Anfang. Er jault auch nicht mehr.
Jetzt am Dienstag 12.10. habe ich Termin mit ihm zur Blutuntersuchung.

Fotos aus Oktober 2022...



Hündin *Bunia*      aus dem TH Jelenia Góra

An Silvester (31.12.2020) durfte die arme Hündin Bunia aus dem TH Jelenia Gora zu Kasia ziehen. Sie ist ca. 10 Jahre alt und humpelt, da sie eine kaputte Hüfte hat. Kasia meldet sich, sobald es neue Infos zu Bunia gibt.
Kasia schrieb am 06.01.2021: Bunia ist noch sehr schüchtern und läuft weg beim streicheln.
Kasia schrieb am 16.03.: Auch mit Bunia war ich beim TA, weil die Bunia hat die Hüfte so schlecht operiert. Sie kann kaum gehen. Heute hatte sie Blutuntersuchung, ob sie Narkose verkraftet, und hab Termin für 31.03. bekommen. Erst für ein Röntgen und dann, falls es geht, auch O.P., weil sie muss schlimme Schmerzen haben.
31.03.2021: Gestern war also die Bunia dran. Nach der Röntgen-Analyse hat man sich anders entschieden. Die rechte Hüfte ist nicht zu operieren, weil bei Bunia das linke Knie so zerstört ist, es hätte nicht geschafft das Gewicht zu tragen. Also wurden nur die Nerven in der rechten Hüfte abgetrennt, dass sie keine Schmerzen mehr hat. Und in das kaputte linke Knie wurden Aufbaumedikamente gespritzt. Sie selbst ist tapfer, hat heute schön gegessen und sogar stabil gestanden. Mal sehen, was das Ganze bringt.
Am 19.10.2022 schrieb Kasia: Wir waren zu Untersuchungen, weil die Kleine in der Nacht immer öfter unruhig ist und mich aufweckt. Sie fühlt sich dann schlecht, macht auch irgendwie seltsam Pipi. Ultraschall hat Tumore an Milz gezeigt und dass die Blase lang und dünn ist anstatt rund. Leider kann man nicht sehen, was genau das Problem ist. Alle Werte von Blut sind fast in Ordnung, Appetit bestens. Bunia hat Medikamente bekommen, die aber bald zu Ende sind und ich sehe keine grosse Besserung. Die Aerzte wollen die Kleine öffnen um zu schauen was dort los ist, und ob man ihr helfen kann. Ich bin mir aber nicht sicher, ob das noch gemacht werden sollte. Wenn es etwas schlimmes ist, dann meinen die TÄ, sie dann nicht mehr von der Narkose zu wecken. Jetzt momentan sind zu viele Hundchens die gerade ziemlich am Ende ihres Weges sind und ich bin bisschen fertig. 
14.11.2022 Der Bunia1 geht es etwas besser. Die Tierärztin hat ihr ein Mittel gegen Krämpfe gegeben. Sie meinte, die könnten daher kommen,  weil Bunia schon eigentlich lange nicht mehr gehen kann. So weit ist sie besser. Wir müssen abwarten.


Rüde *Czesio*              aus dem TH Luban

Der kleine Czesio ist ca. 14 Jahre alt und blind. Seit dem 17.10.2020 darf er bei Kasia als unser Pensionshund wohnen.



Rüde *Andrzej*       aus dem TH Jelenia Góra

Am 01.09.2020 kam der kleine Rüde Andrzej aus dem TH Jelenia Gora zu Kasia. Andrzej wurde von Touristen gefunden, sehr geschwächt und voller Flöhe. Es wurden auch viele alte Verletzungen festgestellt:
Eine Wirbelsäulenverletzung in Brusthöhe; in Stirn und Nase sind Schrotstücke; am rechten Bein waren beide Knochen gebrochen und sind wild zusammen gewachsen, daher ist das Bein nun etwas kürzer. Sicher rühren auch daher die massiven Veränderungen an der rechten Hüfte.
Kasia schrieb: Der kleine Mann ist schon angekommen. Zum Glück mag er andere Hunde sehr. Die Haut ist gut behandelt und schön abgeheilt. Mehr schreibe ich in 2 - 3 Tagen, wenn wir uns besser kennen und ich schaue wie es ihm geht und was ihm fehlt.
Am 16.03.2021 schrieb Kasia: Ich war mit ihm noch mal beim TA wegen der Behandlung. Also er bekommt Steroide für die Wirbelsäule und Aufbaupräparate für die Hüfte und Knie. Der nächste Termin ist am 25.03.2021.
Kasia schrieb am 31.03.2021: Bei Andrzej hatte ich gestern das erste mal den Eindruck, dass er mobiler war. Als ich von der Arbeit kam, der ist so schnell zu mir gerannt, fast wie die anderen :)

Fotos aus Oktober 2022...




Bitte besuchen Sie diese Seite bald wieder. Vielen Dank für ihr Interesse!

 

           Hundefreunde - Ich will leben! e.V.

                                                       Wir helfen Hunden in Not...

E-Mail
Anruf
Infos